Falscher Polizist stiehlt in Braunschweig Geld und Bankkarte

Braunschweig.  Es war nicht die Polizei, die da bei einem 75-Jährigen in Braunschweig vor der Tür stand. Ein Betrüger erbeutete so Geld und Bankkarte.

Es war nicht die Polizei, die da bei einem 75-Jährigen in Braunschweig vor der Tür stand.

Es war nicht die Polizei, die da bei einem 75-Jährigen in Braunschweig vor der Tür stand.

Foto: Franziska Kraufmann / dpa

Ein Trickdieb hat sich am Mittwoch in Rühme als Polizist ausgegeben und mit seiner Masche Bargeld sowie eine EC-Karte erbeutet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, bat der Täter an der Haustür einen älteren Herrn um seinen Personalausweis. Nachdem der Unbekannte auch um das Portemonnaie gebeten hatte, fehlten schließlich Bargeld sowie eine Debit-Karte.

Es war am Mittwochnachmittag, als der bislang unbekannte Mann den 75-jährigen Bewohner eines Mehrfamilienhauses ansprach. Er gab vor, Kriminalpolizist zu sein und bat darum, in das Wohnhaus gelassen zu werden. Der ältere Mann schenkte dem Fremden Glauben und ließ ihn ins Treppenhaus eintreten. Vor seiner eigenen Wohnungstür angekommen wurde er von dem vermeintlichen Polizeibeamten aufgefordert sich auszuweisen und seine Bankkarte vorzuzeigen. Dieser Bitte kam der Senior nach und holte sein Portemonnaie hervor.

Nachdem der Fremde das Portemonnaie für einen kurzen Moment in der Hand gehalten hatte, fehlte nicht nur die EC-Karte, sondern auch Bargeld. Daraufhin erstatte der bestohlene Mann eine Strafanzeige bei der echten Polizei.

Der Unbekannte ist etwa 35 Jahre alt und hatte kurze dunkelblonde Haare. Er war mit einem hellroten T-Shirt und einer grauen Hose bekleidet. Die Polizei warnt in ihrer Mitteilung vor solchen Vorgehensweisen und ermutigt insbesondere ältere Menschen, wachsam zu sein und sich immer einen Dienstausweis vorzeigen zu lassen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)