27-Jähriger flüchtet in Braunschweig betrunken vor Polizei

Braunschweig.  Ein 27-Jähriger ist am Dienstagabend in Braunschweig vor Beamten der Polizei geflüchtet. Sein Versteck hat ihm aber nicht viel genützt.

Die Polizei Braunschweig hat am Dienstag einen 27-Jährigen verfolgt, der betrunken mit einem Auto unterwegs war.

Die Polizei Braunschweig hat am Dienstag einen 27-Jährigen verfolgt, der betrunken mit einem Auto unterwegs war.

Foto: Archiv

Ein Autofahrer ist am Dienstag erst mit einem Fahrzeug, dann zu Fuß vor der Polizei geflüchtet. In der Wohnung eines Bekannten konnte er dann festgenommen werden, wie die Polizei mitteilt. Der Mann sei betrunken gewesen und habe keinen Führerschein.

Am Dienstagabend erhielt die Polizei einen Hinweis, dass ein 27-Jähriger mit einem VW Polo unterwegs sei, obwohl er stark nach Alkohol gerochen und eine verwaschene Aussprache habe. Die Polizei entdeckte das Fahrzeug, das sofort vom Altstadtring in eine Seitenstraße und auf einen Parkplatz abbog. Von hier aus setzte der Fahrer seine Flucht zu Fuß über einen Gehweg, einen Hinterhof und schließlich über einen etwa zwei Meter hohen Zaun in zunächst unbekannte Richtung fort.

Eine Streifenbesatzung spürte den Mann in der Wohnung seines Bekannten auf. Der Polo-Fahrer begrüßte die Beamten mit der Frage, ob sie vorhin wohl zu langsam für ihn gewesen seien, um ihn zu kriegen.

Ein Atemalkoholtest zeigte 1,25 Promille bei dem Beschuldigten. Zur Überprüfung wurde die Entnahme von zwei Blutproben angeordnet.

Den Mann erwarten noch weitere Strafverfahren: Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und die Halterin des Polos war nicht damit einverstanden, dass er sich den Wagen ausgeliehen hatte. Somit ermittelt die Polizei nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)