Bob Dylan in Braunschweig – auf den Spuren eines Kultstars

Braunschweig.  Der 78-Jährige verhängte auch über sein Konzert in Braunschweig ein absolutes Fotografierverbot.

Beim Bob-Dylan-Konzert herrschte striktes Fotografierverbot. Zeichnen war aber erlaubt.

Beim Bob-Dylan-Konzert herrschte striktes Fotografierverbot. Zeichnen war aber erlaubt.

Foto: Ann Claire Richter

Phantom und Faktotum. Bob Dylan, die mysteriöse Lichtgestalt. Der Meister stachelt den Personenkult auf subtile Weise an: Fotos erlaubt der 78-Jährige nicht. Nicht für die Presse, nicht für die Fans. Seit Jahren müssen sich die Medien mit Archivfotos begnügen. Dylan schickt am Samstag während...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: