Seebrücke demonstrierte in der Braunschweiger Innenstadt

Braunschweigs.  150 Demonstranten zogen am Samstag durch die Innenstadt. Ihre Forderung: Deutschland muss Flüchtlinge aufnehmen, die aus Seenot gerettet wurden.

Rund 150 Demonstranten setzten sich in Braunschweig dafür ein, dass Deutschland aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufnimmt. 

Rund 150 Demonstranten setzten sich in Braunschweig dafür ein, dass Deutschland aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufnimmt. 

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Rund 150 Menschen in Braunschweig sind am Samstag bei der Demonstration des europaweiten Bündnisses „Seebrücke“ mitgelaufen und haben unter anderem gefordert, dass Deutschland bis auf Weiteres Flüchtlinge aufnehmen soll, die aus Seenot gerettet werden. Laut Carsten Duka von der Braunschweiger Seebrücke sei in 100 Städten in Europa und auch in den USA demonstriert worden. Die Demonstranten setzten sich für sichere Fluchtwege ein und...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (24)