Stadt Braunschweig will Wildschweine in Kastenfalle locken

Braunschweig.  Jäger sollen bei der Schwarzwildreduzierung unterstützt werden. Pro Abschuss zahlt die Verwaltung 50 Euro.

Eine Wildschweinfamilie sucht auf einer Wiese nach Nahrung.

Eine Wildschweinfamilie sucht auf einer Wiese nach Nahrung.

Foto: Picasa / Bernd Kayser

Sie verlassen die Wälder, durchstreifen unsere Gärten – und graben die Beete um auf der Suche nach Engerlingen und anderem Getier. Das Schwarzwild ist in Braunschweig auf dem Vormarsch. Ein Indiz: Die Zahl der pro Jahr erlegten Tiere hat sich von 74 im Jahr 2013 auf 329 im vergangenen Jahr mehr als vervierfacht. In diesem Jahr wurden laut Jägerschaft bereits 246 Stück Schwarzwild erlegt. Was will die Stadt tun? Um der stark gestiegenen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)