Mängel in Hebammenversorgung: Experten sprechen in Braunschweig

Braunschweig.  Der Start ins Leben verläuft zuweilen holprig, auch weil es Probleme in der Hebammenversorgung gibt. Experten diskutierten.

Die Vorsitzende des Niedersächsischen Hebammenverbandes Veronika Bujny (von links) auf dem Podium mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Braunschweig und Moderatorin Marion Lenz, Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD), Braunschweigs Sozialdezernentin Christine Arbogast und Ulrich Heller, Pflegedirektor des Städtischen Klinikums.

Die Vorsitzende des Niedersächsischen Hebammenverbandes Veronika Bujny (von links) auf dem Podium mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Braunschweig und Moderatorin Marion Lenz, Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD), Braunschweigs Sozialdezernentin Christine Arbogast und Ulrich Heller, Pflegedirektor des Städtischen Klinikums.

Foto: Daniel Reinelt / BestPixels.de

Es ist die Not, die den Saal des Kulturpunkts West am Donnerstagabend fast vollständig gefüllt hat. Zur Podiumsdiskussion „Gute Geburt! In Braunschweig eine Glückssache?“ sind Mütter gekommen, Schwangere und Ärzte, allen voran aber Hebammen. Sie berichteten von ihrem Arbeitsalltag, davon, dass sie...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: