Stadt zieht jährlich rund 100 Schrotträder aus dem Verkehr

Braunschweig.  Die Räder werden in Braunschweig mit einer Banderole gekennzeichnet – dann läuft eine Abholfrist.

Auch am Ruhfäutchenplatz hat die Stadt Fahrradwracks mit Banderolen markiert.

Auch am Ruhfäutchenplatz hat die Stadt Fahrradwracks mit Banderolen markiert.

Foto: Norbert Jonscher

Niemand will sie mehr haben, die betagten Drahtesel. Traurig rosten sie vor sich hin. Viele sind mit einer Banderole markiert. Die Stadt fordert die Eigentümer damit auf, ihr Eigentum bis dann und dann zu entfernen. Sonst werde es entfernt. Überall in der Stadt – vorm Schloss, vor Karstadt, an der Uni, am Bahnhof – stehen und liegen scheinbar herrenlose Alt-Fahrräder herum, die in den allermeisten Fällen noch jemandem gehören, aber...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder