Ringgleis bekommt Abzweig zum Jödebrunnen

Braunschweig.   Das Gebiet am Westbahnhof soll attraktiver werden. Der alte Brunnen wird zum Ort der Entspannung.

Führungen von Stadtteilheimatpfleger Klaus Hoffmann zu Jödebrunnen (links) und Kontorhaus finden regelmäßig statt. Ein neuer Weg soll den Zugang verbessern.

Führungen von Stadtteilheimatpfleger Klaus Hoffmann zu Jödebrunnen (links) und Kontorhaus finden regelmäßig statt. Ein neuer Weg soll den Zugang verbessern.

Foto: Andreas Eberhard

Der Westbahnhof wandelt sich radikal. Der Planungsausschuss hat nun dafür gesorgt, dass eine weitere Aufwertung erfolgen kann: Vom Ringgleis aus soll ein neuer Weg zum alten Jödebrunnen und zum Kontorhaus führen. „Pipenweg“ lautet der Projektname. Er ist allerdings auch als offizieller Name für den...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.