VW-Rechenzentrum nimmt den Betrieb auf

Braunschweig.  Financial Services investiert 65 Millionen Euro in Rautheim. Die Abwärme der Anlage soll Häuser im nahen Baugebiet versorgen.

Daniel Bergau, Manager des neuen Rechenzentrum, zwischen den Servern. Die Geräte werden von einer Klimaanlage gekühlt.

Daniel Bergau, Manager des neuen Rechenzentrum, zwischen den Servern. Die Geräte werden von einer Klimaanlage gekühlt.

Foto: Peter Sierigk

Geschafft! Nach zweijähriger Bauzeit hat VW Financial Servies das größte und modernste Rechenzentrum der Region in Betrieb genommen. Das Besondere an dem Gebäude im Gewerbegebiet Rautheim: Die Rechner werden mit einer Klimaanlage gekühlt und deren Abwärme dient als sogenannte Nahwärme zum Heizen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: