Braunschweigerin des Jahres 2017: So geht es der Gewinnerin

Braunschweig.  Sie hatte Sozialbetrug in der Landesaufnahmebehörde öffentlich gemacht. Die Staatsanwaltschaft kündigt das Ende der Ermittlungen an.

Unsere Leser hatten Nadia Nischk zur „Braunschweigerin des Jahres 2017“ gewählt. Die Laudatio im BZV-Medienhaus hielt der Kriminologe Christian Pfeiffer.Archivfoto:

Unsere Leser hatten Nadia Nischk zur „Braunschweigerin des Jahres 2017“ gewählt. Die Laudatio im BZV-Medienhaus hielt der Kriminologe Christian Pfeiffer.Archivfoto:

Foto: Susanne Hübner

Es war eine Preisverleihung mit Gänsehautfaktor: Als Nadia Nischk im vergangenen November im BZV-Medienhaus zur „Braunschweigerin des Jahres 2017“ ausgerufen wurde, fand der Beifall kaum ein Ende. Die 49-Jährige hatte den Sozialbetrug an der Landesaufnahmebehörde für Asylbewerber (LAB)...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: