Langer Kamp: Im Frühjahr beginnt die nächste Bauphase

Braunschweig.  Die Volksbank BraWo baut dann die Wohn- und Gewerbegebäude entlang der Hans-Sommer-Straße. Auch ein Edeka-Markt wird dort einziehen.

Blick von der Hans-Sommer-Straße auf den Langen Kamp: Das fünfstöckige Gebäude in der Mitte ist für den Edeka-Markt und Wohnungen vorgesehen. Daneben entsteht ein achtgeschossiges Bürohaus. Im Hintergrund ist das TU-Hochhaus der Elektrotechniker zu sehen.

Blick von der Hans-Sommer-Straße auf den Langen Kamp: Das fünfstöckige Gebäude in der Mitte ist für den Edeka-Markt und Wohnungen vorgesehen. Daneben entsteht ein achtgeschossiges Bürohaus. Im Hintergrund ist das TU-Hochhaus der Elektrotechniker zu sehen.

Foto: homebase GmbH / GIESLER ARCHITEKTEN

Im neuen Wohnquartier „Langer Kamp“ können in den nächsten Monaten die ersten Wohnungen bezogen werden. Fünf der acht Wohngebäude stehen bereits. Insgesamt entstehen dort 150 Eigentums- und Mietwohnungen. Wie der Investor, die Volksbank BraWo Projekt GmbH, am Freitag mitteilte, soll ab April der Bau des Wohn- und Gewerbeteils entlang der Hans-Sommer-Straße beginnen.

Dort sei zum einen ein fünfgeschossiges Gebäude vorgesehen, erläutert Geschäftsführer Michael Flentje: Im Erdgeschoss wird ein Edeka-Markt mit 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche einziehen. Darüber entstehen auf vier Etagen Mietwohnungen – insgesamt 62 mit Flächen von rund 40 bis 125 Quadratmetern. Zum anderen wird nebenan ein achtgeschossiges Bürohaus gebaut, mit einem Café im Erdgeschoss, das ebenfalls von Edeka betrieben werden soll. 45 Stellplätze sind geplant.

Das Investitionsvolumen für das gesamte Projekt beträgt Flentje zufolge rund 40 Millionen Euro.

Auf dem Gelände zwischen Gliesmaroder Straße und Hans-Sommer-Straße befand sich früher die Geriatrie des Städtischen Klinikums. 2012 hat sich das Klinikum im Zuge des Zwei-Standorte-Konzeptes dort aber zurückgezogen. Teile des alten Klinikgebäudes stehen noch.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder