180 Kreuze als Mahnmale gegen die Kriege der Welt

Braunschweig.  Der Verein Bilmati plant in Braunschweig eine Reihe von Aktionen unter dem Titel „100 Jahre Kriegskind“.

Stellten die Aktion „100 Jahre Kriegskind“ vor: (von links) Janko, Layla und Hiam Stülten vom Verein Bilmati mit Stefan Malorny von der Kulturverwaltung.

Stellten die Aktion „100 Jahre Kriegskind“ vor: (von links) Janko, Layla und Hiam Stülten vom Verein Bilmati mit Stefan Malorny von der Kulturverwaltung.

Foto: Peter Sierigk

Der Verein Bilmati macht mit einer Aktion rund um den Braunschweiger Ring auf sich aufmerksam. Am Freitagmittag stellte er in Bahnhofsnähe das erste von 180 Kreuzen auf, die als Mahnmal für Länder stehen sollen, in denen in den vergangenen 100 Jahren Krieg herrschte. Im Zuge der Aktion „100 Jahre...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: