Mutmaßlicher Dieb muss gleich ins Gefängnis

Braunschweig.  Äußerst renitent verhielt sich ein mutmaßlicher Ladendieb am Donnerstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt an der Braunschweiger Münchenstraße.

Die Polizei nahm einen mutmaßlichen Dieb fest, der bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

Foto: Symbolfoto / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Die Polizei nahm einen mutmaßlichen Dieb fest, der bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Foto: Symbolfoto / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Wie die Polizei meldet, hatte der 23-Jährige zunächst ein Pool-Set nach draußen auf den Parkplatz gebracht, ohne es bezahlt zu haben. Dann ging er erneut in das Geschäft, nahm sich eine Schnapsflasche und eine Bierdose und wollte wieder an der Kasse vorbei hinausgehen.

Ein Verkäufer, der sich ihm in den Weg stellte, wurde mit Faustschlägen traktiert und getreten. Mit Hilfe eines weiteren Mitarbeiters konnte der Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Die Beamten stellten fest, dass der Beschuldigte kein Bargeld zum Bezahlen hatte. Ein Atemalkoholtest ergab 2,96 Promille. Eine Überprüfung auf der Dienststelle ergab, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hildesheim vorlag. Demnach hatte er 74 Tage Freiheitsstrafe zu verbüßen. Der Mann kam, so melden es die Beamten, zunächst in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder