Radler fährt morgens betrunken

Braunschweig.   Er fährt Schlangenlinien und stößt auf der Jasperallee gegen einen geparkten Wagen. Ein Alkoholtest ergibt 1,5 Promille.

Einen Radfahrer, der vormittags Schlangenlinien fuhr und auf der Jasperallee gegen ein geparktes Auto stieß, zog die Polizei auf dem Verkehr.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Einen Radfahrer, der vormittags Schlangenlinien fuhr und auf der Jasperallee gegen ein geparktes Auto stieß, zog die Polizei auf dem Verkehr.

Alkohol war nach Polizeiangaben offensichtlich die Ursache für einen Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen.

Ein 27 Jahre alter Radfahrer fuhr auf der Jasperallee stadtauswärts. Er stieß dabei gegen einen ordnungsgemäß geparkten Kleinwagen. Es entstand geringer Sachschaden.

Ein Zeuge, der ihn zuvor bereits wegen der gefahrenen Schlangenlinien bemerkt und den Unfall beobachtet hatte, hinderte den Mann ausdrücklich daran, sich vom Unfallort zu entfernen. Die gerufenen Polizeibeamten stellten bei dem Verursacher Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille.

Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss nun mit einem Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder