Spielend lernen mit Anton Ulrichs Kunst

Braunschweig  Die „Hans und Helga Eckensberger Stiftung“ unterstützt die Museumspädagogik. Das Ziel: Kindern und Jugendlichen Appetit auf Kunst machen.

Sie schauten sich in den Räumen der Museumspädagogik um: Sven Nommensen (Leiter der Museumspädagogik am Herzog-Anton-Ulrich-Museum), Wilhelm Koller (Vorstand der „Hans und Helga Eckensberger Stiftung“), Museumschef Jochen Luckhardt und Wolfgang Müller (Stiftungsvorstand).

Sie schauten sich in den Räumen der Museumspädagogik um: Sven Nommensen (Leiter der Museumspädagogik am Herzog-Anton-Ulrich-Museum), Wilhelm Koller (Vorstand der „Hans und Helga Eckensberger Stiftung“), Museumschef Jochen Luckhardt und Wolfgang Müller (Stiftungsvorstand).

Foto: Peter Sierigk

Wer einmal Feuer gefangen hat, der kommt immer wieder. Wenn man bei Kindern durch einen pfiffig aufbereiteten Museumsbesuch die Leidenschaft für Kunst und Kultur wecken kann, dann hat man in die Zukunft investiert. „Die Erfahrung zeigt: Diese Kinder sehen wir wieder“, betonte Jochen Luckhardt,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: