Großdemo gegen AFD und NPD

Braunschweig  Das Bündnis gegen Rechts mobilisiert mehr als 1000 Braunschweiger. Verkehrs-Chaos am Hauptbahnhof.

Am Jobcenter fand die Kundgebung gegen die NPD statt. Die Fahrspuren am Willy-Brandt-Platz waren gesperrt. Auch die Straßenbahn wurde umgeleitet. Polizisten aus ganz Niedersachsen waren im Einsatz. Fotos (3):Am Jobcenter fand die Kundgebung gegen die NPD statt. Die Fahrspuren am Willy-Brandt-Platz waren gesperrt. Auch die Straßenbahn wurde umgeleitet. Polizisten aus ganz Niedersachsen waren im Einsatz.

Am Jobcenter fand die Kundgebung gegen die NPD statt. Die Fahrspuren am Willy-Brandt-Platz waren gesperrt. Auch die Straßenbahn wurde umgeleitet. Polizisten aus ganz Niedersachsen waren im Einsatz. Fotos (3):Am Jobcenter fand die Kundgebung gegen die NPD statt. Die Fahrspuren am Willy-Brandt-Platz waren gesperrt. Auch die Straßenbahn wurde umgeleitet. Polizisten aus ganz Niedersachsen waren im Einsatz.

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.deFoto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Mehr als 1000 Braunschweiger haben am Samstag gegen AFD und NPD und für Toleranz und Vielfalt demonstriert. Rund vier Stunden dauerte die Demonstration. Weil viele Straßen am Hauptbahnhof gesperrt werden mussten, kam es immer wieder zu langen Staus. Die Veranstalter...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: