Baumschutzsatzung – Hitzige Debatte und Verwirrung

Braunschweig  Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob eine Satzung samt Meldepflicht für Baumbesitzer sinnvoll ist. Außerdem soll sie ein Förderprogramm erarbeiten.

Ein Waldarbeiter fällt einen Baum in einem Landesforst.

Ein Waldarbeiter fällt einen Baum in einem Landesforst.

Foto: Landesforsten

Die Debatte war emotional aufgeheizt – und nach 75 Minuten stand am Dienstag fest: Der Rat der Stadt beauftragt die Verwaltung, eine mögliche Wiedereinführung einer Baumschutzsatzung zu prüfen. Sie soll dem Erhalt von Bäumen auf Privatgrundstücken dienen. Die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: