Elfjähriger verhindert Brand in der Südstadt

Braunschweig  Beim Essen-Aufwärmen in der Mikrowelle entzündet sich die Verpackung. Die Feuerwehr lobt: Der Junge hat daraufhin genau richtig gehandelt.

Bei dem Einsatz in der Südstadt ging alles glimpflich aus.

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Bei dem Einsatz in der Südstadt ging alles glimpflich aus. Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Ein 11-jähriger Junge hat am Donnerstagnachmittag in der Südstadt genau richtig gehandelt und Schlimmeres verhindert, berichtet die Feuerwehr. Laut dem Einsatzbericht wollte er sich in der Mikrowelle Essen aufwärmen – allerdings hatte er vergessen, die Verpackung zu entfernen. Die Folge: Die Verpackung entzündete sich und verrauchte die Wohnung.

„Obwohl der Junge allein in der Wohnung war, hat er trotz aller Aufregung alles richtiggemacht“, lobt die Feuerwehr. „Er wählte den Notruf der Feuerwehr, verließ die Wohnung und informierte die anderen Mieter des Hauses.“ Die Leitstelle schickte daraufhin einen Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Mascherode.

Die Einsatzkräfte entfernten die „Mahlzeit“ aus der Mikrowelle und lüfteten die Wohnung. In der Wohnung selbst entstand nach Auskunft der Feuerwehr kein Schaden. „Wir danken dem Jungen ausdrücklich für sein besonnenes und umsichtiges Verhalten – gut gemacht!“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)