Fische zeigen, wie sich unser Gehirn bildet

Braunschweig  Forscher der TU Braunschweig haben die Wanderung von Nervenzellen erforscht. Zebrafische halfen ihnen dabei.

Zebrafisch-Embryos sind durchsichtig und erlauben daher lichtmikroskopische Untersuchungen am lebenden Tier. Bild: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Zebrafisch-Embryos sind durchsichtig und erlauben daher lichtmikroskopische Untersuchungen am lebenden Tier. Bild: Jonas Vogel/TU Braunschweig

Unser Gehirn ist ein unfassbar komplexes Gebilde. Aber wie entsteht es eigentlich? Dieser Frage sind die Neurobiologen Professor Reinhard Köster und Dr. Ulrike Theisen sowie der Genetiker Professor Ralf Schnabel von der TU Braunschweig nachgegangen. Ihre neuesten Erkenntnisse haben sie jetzt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: