Herzog-Anton-Ulrich-Museum: Rubens, Rembrandt oder doch Dürer?

Braunschweig  Der neue Besuchermagnet in Braunschweig reiht sich in die erste Liga der europäischen Ausstellungshäuser ein.

Nach sieben Jahren Bauzeit wurde das Herzog-Anton-Ulrich-Museum im Oktober 2016 eröffnet. Rund 35,6 Millionen Euro flossen in die komplette Sanierung und Erweiterung des Museums.

Nach sieben Jahren Bauzeit wurde das Herzog-Anton-Ulrich-Museum im Oktober 2016 eröffnet. Rund 35,6 Millionen Euro flossen in die komplette Sanierung und Erweiterung des Museums.

Foto: regios24/Simka (2), Blaschke (1)

Berlin, Paris, London, Wien oder Amsterdam – in europäischen Großstädten sind Museen und Kunsthallen von internationalem Rang ganz normal. Seit genau einem Jahr gibt es aber auch für Braunschweig allen Grund, in der ersten Liga der europäischen Ausstellungshäuser mitzuspielen: das neu eröffnete...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.