Pfiffe und Trommeln gegen AfD-Auftritt

Braunschweig  140 Anhänger kamen am Dienstagabend vors Schloss, um Björn Höcke zu hören. Auf der anderen Seite: 500 Gegendemonstranten.

Die AfD-Kundgebung vor dem Schloss: Am Rednerpult: der Kreisvorsitzende Frank Weber. Im Hintergrund: die Gegen-Demonstration.

Die AfD-Kundgebung vor dem Schloss: Am Rednerpult: der Kreisvorsitzende Frank Weber. Im Hintergrund: die Gegen-Demonstration.

Foto: Stefan Lohmann

Ohne größere Zwischenfälle ist am Dienstagabend der Wahlkampf-Auftakt der AfD („Alternative für Deutschland“) vor dem Braunschweiger Schloss verlaufen. Mit bis zu 2000 Teilnehmern hatte die Partei gerechnet – es kamen rund 140 Anhänger, um die Reden von Björn Höcke, dem Fraktionsvorsitzenden der AfD im Thüringer Landtag, und dem niedersächsischen Landesvorsitzenden Paul Hampel zu hören. Etwa...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (562)