So geht es im neuen Badezentrum voran

Braunschweig  In Gliesmarode haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Der Badbetreiber lässt die Bürger dabei nicht außen vor.

Blick ins Badezentrum Gliesmarode. Man sieht: Die Fliesen und der Estrich darunter wurden komplett entfernt.

Blick ins Badezentrum Gliesmarode. Man sieht: Die Fliesen und der Estrich darunter wurden komplett entfernt.

Foto: Norbert Jonscher

Den letzten Badegast sah das Schwimmbecken am 9. Juli, bei der großen Abschiedsparty. Doch das Badewasser ist immer noch eingelassen im Badezentrum Gliesmarode, das seinen Besitzer gewechselt hat. Und das hat seinen Grund. „Ohne Wasser würden die Beckenwände austrocknen und es könnte leicht Trockenrisse geben“, sagt Sven Krause, Mitarbeiter der Bauabteilung von New Yorker, dessen Besitzer, der Braunschweiger...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (28)