Wehmut und Hoffnung am letzten Badetag in Gliesmarode

Braunschweig  Mit dem Badezentrum Gliesmarode schloss gestern auch das dritte Hallenbad. Besucher und Künstler nahmen vorerst Abschied.

Der Einladung des Fördervereins folgten viele Unterstützer, darunter viele Künstler, hier der Senioren-Rock-Chor.

Der Einladung des Fördervereins folgten viele Unterstützer, darunter viele Künstler, hier der Senioren-Rock-Chor.

Foto: Mentasti

„Die Besucherzahl ist heute zum Abschied deutlich höher als in den vergangenen Tagen“, stellte Schwimmmeisterin Ann-Katrin Ochsendorf gestern fest. Zum zweiten Mal nach dem Aus im Hallenbad Wenden hatte sie für die Stadtbad GmbH Schlussdienst, als die Bäder in den Stadtteilen Wenden, Nordstadt und jetzt Gliesmarode nacheinander ihre Pforten schlossen.„Die Stadt verlangt von New Yorker ein Betreiberkonzept, das aber noch in Arbeit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (8)