Plan für neue Rettungsleitstelle liegt auf Eis

Braunschweig  Das Land will zunächst prüfen, ob es eine günstigere Lösung gibt.

In der Leitstelle der Berufsfeuerwehr werden die Notrufe aus Braunschweig, Wolfenbüttel und Peine angenommen.

In der Leitstelle der Berufsfeuerwehr werden die Notrufe aus Braunschweig, Wolfenbüttel und Peine angenommen.

Foto: Rudolf Flentje

Ist der Bürger in Not, soll ihm künftig besser geholfen werden. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste sollen dazu in eine gemeinsame Leitstelle ziehen. Doch das Land hat das Vorhaben überraschend gestoppt. „Will man tatsächlich die Frage prüfen, was Sicherheit kosten darf?“ Matthias Disterheft (SPD), ...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (26)