„Jolly Joker“ – Jetzt zeigt die Stadt Interesse

Braunschweig  Die frühere Großdiskothek könnte ein Standort für Kulturveranstaltungen werden. Der Eigentümer zeigt Interesse.

Wie geht es weiter mit dem „Jolly Joker“? Der Eigentümer führt Gespräche mit der Stadt, eine Entscheidung steht noch aus.

Foto: Norbert Jonscher

Wie geht es weiter mit dem „Jolly Joker“? Der Eigentümer führt Gespräche mit der Stadt, eine Entscheidung steht noch aus. Foto: Norbert Jonscher

Das Jolly Joker – die Frage nach der Zukunft der im Juli 2012 geschlossenen Kult-Diskothek an der Broitzemer Straße bewegt die Leser unserer Zeitung. Für Mitte November hatte Neu-Eigentümer Abdullah Tunc eine Neueröffnung des Joker-Nachfolgers „Jolly time“ angekündigt. Doch seither tut sich nichts...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.