32 Millionen für Forschung in Stöckheim

Braunschweig  Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) baut in Stöckheim ein neues Forschungszentrum. Es wird 32 Millionen Euro kosten.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung. 1965 wurde in Stöckheim der Komplex des Foto-Unternehmens Gevaert übernommen.

Foto: HZI/Sondermann (Archiv)

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung. 1965 wurde in Stöckheim der Komplex des Foto-Unternehmens Gevaert übernommen. Foto: HZI/Sondermann (Archiv)

Im neuen Zentrum für Wirkstoffforschung und funktionelle Genomforschung soll Grundlagenforschung betrieben werden, um Medikamente zu entwickeln, die gegen neue und wiedererstarkte Infektionskrankheiten sowie gegen die zunehmenden Antibiotika-Resistenzen helfen. Rund 3200 Quadratmeter Laborfläche...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.