32 Millionen für Forschung in Stöckheim

Braunschweig  Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) baut in Stöckheim ein neues Forschungszentrum. Es wird 32 Millionen Euro kosten.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung. 1965 wurde in Stöckheim der Komplex des Foto-Unternehmens Gevaert übernommen.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung. 1965 wurde in Stöckheim der Komplex des Foto-Unternehmens Gevaert übernommen.

Foto: HZI/Sondermann (Archiv)

Im neuen Zentrum für Wirkstoffforschung und funktionelle Genomforschung soll Grundlagenforschung betrieben werden, um Medikamente zu entwickeln, die gegen neue und wiedererstarkte Infektionskrankheiten sowie gegen die zunehmenden Antibiotika-Resistenzen helfen. Rund 3200 Quadratmeter Laborfläche...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: