Kulturschaffende meldeten ihre Wünsche zum FBZ an

Braunschweig  Ein Novum im Kulturausschuss: eine Anhörung zum geplanten neuen Freizeit- und Bildungszentrum.

Der Abriss des alten FBZ hat eine Lücke hinterlassen, die geschlossen werden soll.

Der Abriss des alten FBZ hat eine Lücke hinterlassen, die geschlossen werden soll.

Foto: Rudolf Flentje

Am Ende bilanzierte Kulturdezernentin Anja Hesse: „Ihre Ideen und Anregungen waren in höchstem Maße konstruktiv und Maßstäbe setzend.“. Die Kulturverwaltung plant nach der rund zweistündigen Sitzung weitere Gespräche, um die Bedarfsanalyse zu vertiefen und durch weitere Fakten zu untermauern. Dann...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: