Schuntersiedlung – Aufregung um geplanten Abriss

Braunschweig  Die Braunschweiger Baugenossenschaft BBG will in der Schuntersiedlung alte Wohnhäuser abreißen und neue bauen. Die Pläne sorgen für Aufregung.

Christian Zürner (41), seine Frau und die Kinder Tom Oliver (14), Thea Lisanne (3) und Ben Floris (11) halten wenig von den Abrissplänen.

Christian Zürner (41), seine Frau und die Kinder Tom Oliver (14), Thea Lisanne (3) und Ben Floris (11) halten wenig von den Abrissplänen.

Foto: Flentje

Bad im Keller und Kohleofen: In einigen Häusern der Schuntersiedlung hat sich seit ihrem Bau in den 1930er Jahren nicht viel geändert. Die BBG als Eigentümerin saniert seit einigen Jahren kräftig und zur Zufriedenheit ihrer Mitglieder. Doch mit der Ankündigung, in den nächsten Jahren marode Häuser...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.