Vergewaltigung von Kind - Schulbusfahrer vor Gericht

Braunschweig  Ein Schulbusfahrer muss sich wegen der Vergewaltigung eines geistig behinderten Mädchens seit Dienstag vor dem Landgericht Braunschweig verantworten.

Der wegen Vergewaltigung angeklagte Schulbusfahrer sitzt am Dienstag im Landgericht Braunschweig neben seinem Rechtsanwalt Michael Ebeling.

Der wegen Vergewaltigung angeklagte Schulbusfahrer sitzt am Dienstag im Landgericht Braunschweig neben seinem Rechtsanwalt Michael Ebeling.

Foto: dpa

Zum Prozessauftakt kündigte der Angeklagte eine Erklärung zu einem späteren Zeitpunkt an. In einem Brief an die Staatsanwältin, den der Richter verlas, sprach der vierfache Familienvater von "einem dummen Fehler", und dass er "eine große Sünde begangen habe".Laut Staatsanwaltschaft soll sich der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: