„Premium-Gewerbegebiet“ für Technologiebetriebe

Braunschweig  Das ehemalige Eisenbahn-Ausbesserungswerk an der Borsigstraße soll Gewerbegebiet für die Ansiedlung zukunftsorientierter Technologiebetriebe werden.

Joachim Roth, Julius von Ingelheim, Oberbürgermeister Gert Hoffmann und Ivo Iven (von links) vor dem Plan für das Gewerbegebiet.

Foto: Jonscher

Joachim Roth, Julius von Ingelheim, Oberbürgermeister Gert Hoffmann und Ivo Iven (von links) vor dem Plan für das Gewerbegebiet. Foto: Jonscher

Mehrere Tausend Arbeitsplätze sollen auf den 150 000 Quadratmeter großen Freiflächen entstehen. Um das Areal zu vermarkten, haben die städtische Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH, Eigentümerin Aurelis Real Estate und die Projekt Region Braunschweig heute im Rathaus eine...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.