Spenden-Märchen: 2000 Euro für Jungen in Argentinien

Braunschweig  Das Wunder von Braunschweig erreicht Argentinien: Pablo (11) aus Buenos Aires und seine arbeitslose Mutter sind von Obdachlosigkeit bedroht.

Pablo (im Hintergrund) hatte den anonymen Wohltäter ohne Wissen seiner Mutter Maria Patricia Bressi (rechts) um Hilfe gebeten. Dieses Familienfoto erreichte die Redaktion am Donnerstag aus Argentinien.

Pablo (im Hintergrund) hatte den anonymen Wohltäter ohne Wissen seiner Mutter Maria Patricia Bressi (rechts) um Hilfe gebeten. Dieses Familienfoto erreichte die Redaktion am Donnerstag aus Argentinien.

Foto: privat

Sie können ihre Miete nicht zahlen. Auf der Internetseite unserer Zeitung bat er den anonymen Wohltäter um Hilfe. Nun bekommt er sie. 2000 Euro für Pablo und erneut 10.000 Euro an die Braunschweiger Opferhilfe: Das ist das jüngste Kapitel in der Geschichte des unbekannten Gönners, die um die Welt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: