Bank stellt sich der Diskussion um umstrittenes Bild

Braunschweig  Nach heftigen Angriffen lud die Landessparkasse Kritiker zum Gespräch über das Gemälde „Brennendes Braunschweig“ des Nazi-Malers Walther Hoeck ein.

„Feuer!“ – So sieht unser Karikaturist Achim Mohrenberg den Streit um das Hoeck-Bild.

„Feuer!“ – So sieht unser Karikaturist Achim Mohrenberg den Streit um das Hoeck-Bild.

Dieses Gespräch war notwendig und gut. Bankdirektor Carsten Ueberschär hatte am Freitag in sein Büro gebeten, um den Kritikern zu signalisieren: Wir sind gesprächsbereit.Nachdem die Landessparkasse Anfang Februar das Gemälde des bekennenden Nationalsozialisten Walther Hoeck erneut in ihrer...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: