Gotteshaus wird Wohnhaus

Nach Plänen einer Architektengruppe entstehen in der katholischen Kirche St. Godehard fünf Lofts

Der Umbau von St. Godehard ist für sie eine Herausforderung. Von links Architekt Wolfgang Wiechers, Makler Christopher Scheibe sowie die Architekten Erdal Dogrul und Hans-Otto Kurz. 

Der Umbau von St. Godehard ist für sie eine Herausforderung. Von links Architekt Wolfgang Wiechers, Makler Christopher Scheibe sowie die Architekten Erdal Dogrul und Hans-Otto Kurz. 

Die katholische Kirche St. Godehard zwischen Zuckerbergweg und Holzmindener Straße soll in ein Haus mit Eigentumswohnungen umgewandelt werden. Der Eigentümer, das Bistum Hildesheim, trennt sich von Kirche und Grundstück.Am Samstag, 21. Februar, ist in St. Godehard die so genannte Profanierung, das...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: