Weitere "Stolpersteine" mit den Namen der Opfer

Projektgruppen dreier Schulen recherchierten Schicksale jüdischer Familien

Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat in diesen Tagen in Braunschweig weitere 45 "Stolpersteine" verlegt – mit den in Messing gravierten Namen ermordeter und vertriebener jüdischer Bewohner. Demnig schuf bisher in Deutschland 1100 Erinnerungssteine.Gestern haben Schüler der Christophorusschule, der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: