Betrunkener Fahrer crasht in Mörse Reifen am Bordstein

Mörse.  Der Mann hat 1,45 Promille. Ein Zeuge sieht zudem Alkohol im Inneren des Wagens. Er alarmiert die Polizei.

Der Mann hatte 1,45 Promille.

Der Mann hatte 1,45 Promille.

Foto: Uli Deck / picture alliance / dpa / Symbolbild

Dank eines aufmerksamen Zeugen ist am Samstag ein deutlich alkoholisierter Fahrer aus dem Verkehr gezogen worden. Das teilte die Polizei am Montag mit. Es war gegen 14.44 Uhr, als der Zeuge bemerkte, wie ein Renault Clio aus der Straße Im Dorfe in die Straße Ledge einbog. Dabei überfuhr der Fahrer den Bordstein, so dass er sich die Felge beschädigte und dem Reifen die Luft entwich. Etwa 50 Meter weiter stoppte der Mann seinen Wagen. Daraufhin sprach der Zeuge ihn an. Er bemerkte zudem Alkoholika in dem Auto. Der Fahrer des Renault verließ die Unfallstelle, um einen Reservereifen zu besorgen. Der Zeuge alarmierte derweil die Polizei, die wenig später am Ort des Geschehens eintraf. Ebenso der 41 Jahre alte Fahrer des Renault Clio. Da die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes feststellten, boten sie ihm einen Atemalkoholtest an, der 1,45 Promille ans Tageslicht förderte. Daraufhin wurden dem 41-Jährigen eine Blutprobe entnommen, die Fahrzeugschlüssel abgenommen und der Führerschein sichergestellt, heißt es im Polizeibericht.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder