Wolfsburg. Die Berliner Brücke wurde überprüft, das Ergebnis ist schlecht. Die Stadt Wolfsburg plant neue Einschränkungen – und will die Brücke abstützen.

Bereits im Juli kursierten Gerüchte, der Zustand der Berliner Brücke sei schlechter als bekannt. Diese Gerüchte sind wahr.

In einer schriftlichen Kenntnisgabe an den Rat berichtet die Stadt Wolfsburg jetzt von „massiven Problemen“. Sie plant aufgrund mangelnder Tragfähigkeit weitere Verkehrseinschränkungen auf dem Bauwerk, das mit einem täglichen Aufkommen von 66.000 Fahrzeugen die bedeutendste Verkehrsverbindung in Wolfsburg ist.

Nach Vorliegen neuer Prüfergebnisse und einer Nachrechnung sind zusätzliche Einschränkungen für die Nutzung des Verkehrsnadelöhrs notwendig. Sie betreffen nicht nur den Schwerlastverkehr: Zwei der insgesamt sechs Fahrspuren sollen gesperrt werden. Außerdem plant die Stadtverwaltung eine zusätzliche Abstützung.

Berliner Brücke in Wolfsburg: Statische Probleme verschärfen sich

Wie der Geschäftsbereich Straßenbau den zuständigen Gremien berichtet, ist auf der Berliner Brücke eine Tragfähigkeit für Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 7,5 Tonnen nicht mehr nachweisbar. Darum muss die Nutzung der Brücke durch Lastwagen eingeschränkt werden.

Auch Löschfahrzeuge der Feuerwehr fallen in die Gewichtskategorie. „Für Einsatzfahrzeuge und Linienbusse bis 16 Tonnen ist eine fahrzeugspezifische Prüfung notwendig“, heißt es in der Kenntnisgabe. „Sondergenehmigungen sollen sehr eingeschränkt erteilt werden.“

Stadt Wolfsburg will Berliner Brücke abstützen

„Massive Probleme“ bereiten laut dem Papier rechnerische Defizite bei den Querkraftnachweisen für die Hauptträger der Berliner Brücke. Mit einer Reduzierung der drei in jede Richtung vorhandenen Fahrstreifen könne der Nachweis „knapp“ erbracht werden.

Und es gibt weitere Probleme an dem Mitte der 50er-Jahre gebauten Betonbauwerk zwischen Schlosskreuzung und St.-Annen-Knoten. Der Zustand eingehängter Anschlussplatten könne aufgrund eines feststehenden Gelenkes nicht eingeschätzt werden, schildert die Verwaltung. Eine Reparatur sei nicht möglich, eine zusätzliche Abstützung notwendig und bereits vorgesehen. Zur nächsten Hauptprüfung in diesem Jahr würden Teile der Beschichtung entfernt, um Risse zu beurteilen.

Ab Herbst nur noch zwei Spuren in jede Richtung

Die Gewichtseinschränkung und die Reduzierung der Fahrspuren sollen in den Herbstferien eingeführt werden. Dann richtet die Kommune ohnehin Umleitungen ein, weil am St.-Annen-Knoten eine Fahrbahnsanierung ansteht. Unter anderem werden die Geradeaus-Streifen von der Berliner Brücke auf den Berliner Ring und der Linksabbieger in die Dieselstraße voll gesperrt. Die Umleitung für Autofahrer, die von Nord nach Süd wollen, soll über Vorsfelde stattfinden.

Die Berliner Brücke steht seit geraumer Zeit unter Beobachtung. 2020 wurden aufgrund von Defiziten bei Tragfähigkeit und Ermüdungssicherheit des bald 70 Jahre alten Bauwerks ein Lkw-Überholverbot und ein Mindestabstand von 50 Metern für Lastwagen angeordnet. 2021 bewilligte der Rat eine halbe Million Euro für die Planung eines Ersatzbauwerks.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zu den Optionen hinsichtlich einer Ersatzbrücke kündigt die Stadtverwaltung in ihrer Kenntnisgabe weitere Informationen in einer der nächsten politischen Sitzungen an. Oberbürgermeister Dennis Weilmann hatte im Juli, auf den Zustand der Berliner Brücke und mögliche weitere Einschränkungen angesprochen, erklärt, die Verwaltung gehe von einer Restlebenserwartung von bis zu zehn Jahren aus.

Mehr Nachrichten zum Thema Verkehr