Jugendlicher verletzt

Mann schlägt 14-Jährigen in der Porschestraße in Wolfsburg

Ein 14-Jähriger wurde in der Porschestraße in Wolfsburg von einem Mann geschlagen und musste ins Klinikum.

Ein 14-Jähriger wurde in der Porschestraße in Wolfsburg von einem Mann geschlagen und musste ins Klinikum.

Foto: Nicolas Armer / picture alliance

Wolfsburg.  Ein 14-Jähriger wurde am Mittwoch in der Porschestraße in Wolfsburg von einem Unbekannten geschlagen. Der Jugendliche stürzte und verletzte sich.

Ein 14-jähriger Schüler aus Rheinland-Pfalz ist am Mittwoch von einem unbekanntem Mann in der Porschestraße unvermittelt geschlagen worden, als dieser sich mit Mitschülerin an einem Spielgerät aufhielt. Der 14-Jährige wurde dabei laut Mitteilung der Polizei leicht verletzt und musste im Klinikum untersucht werden.

Die Schulklasse hatte am Mittwoch das Phaeno besucht. In einer Freistunde waren die Schüler in der Innenstadt. Der 14-Jährige hielt sich mit drei Mitschülerinnen an einer blauen Drehscheibe in Höhe der Restaurants der Porschestraße auf, wo sie Fangen spielten. Ein Mann habe die Jugendlichen angesprochen, Sie sollten aufhören, forderte er.

Mann geht plötzlich auf den 14-Jährigen zu und schlägt ihm ins Gesicht

Die Schüler wunderten sich, spielten jedoch weiter. Plötzlich ging der Mann auf den 14-Jährigen zu und schlug ihm ins Gesicht. Der geschockte Junge kam zu Fall. Gemeinsam mit den völlig aufgelösten Mädchen wandte sich die Schülergruppe hilfesuchend an den Klassenlehrer, der sich am Phaeno aufhielt. Dieser verständigte die Polizei und einen Rettungswagen, weil der Junge über Schmerzen im Gesicht klagte.

Der Täter war zwischen 30 und 40 Jahre und trug über einem blauen Oberteil eine dunkle Jacke. Er war außerdem mit einer blauen Hose und weißen Sportschuhen bekleidet. Zeugenhinweise an die Polizei, (05361) 4646-0.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder