Wohnbaugebiet Sonnenkamp in Wolfsburg: Bauarbeiten starten

Wolfsburg.  Auf eine komplette Sperrung der Nordsteimker Straße kann verzichtet werden. Die Stadt informiert über die Bauabschnitte.

Am 7. Oktober hat der Spatenstich für Norddeutschlands größtes Baugebiet stattgefunden.

Am 7. Oktober hat der Spatenstich für Norddeutschlands größtes Baugebiet stattgefunden.

Foto: Julian Misiek-Jumipro

Am 7. Oktober hat der symbolische Spatenstich für Norddeutschlands größtes Baugebiet stattgefunden. In dieser Woche beginnen nun die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) mit ihren Erschließungsarbeiten im neuen Wohnbaugebiet Sonnenkamp, wie die Stadt mitteilt.

Los geht es mit dem Überlaufteich südlich der Nordsteimker Straße (K 5). Die weiteren Bautätigkeiten im ersten Teilbauabschnitt umfassen den Bau zweier Querungen der K 5 mit einer Schmutzwasserleitung sowie einer Regenwasserleitung in geschlossener Bauweise. Bei der geschlossenen Bauweise werden die Rohre unter der Straße von einer Startbaugrube auf der östlichen Seite zur Zielgrube auf der westlichen Seite im Bereich Bökenweg gepresst, heißt es in der Mitteilung.

Die Arbeiten im ersten Teilbauabschnitt sollen in der Jahresmitte 2021 beendet sein

„Aufgrund dieser gewählten Vorgehensweise kann auf eine komplette Sperrung der Nordsteimker Straße verzichtet und die Verkehrsbeeinträchtigung möglichst gering gehalten werden“, betont der zuständige Projektverantwortliche der WEB, Tilman Runge. Vor allem durch Baustellenverkehr können einzelne Verkehrsbehinderungen dennoch nicht vollständig ausgeschlossen werden. Die Arbeiten im ersten Teilbauabschnitt werden nach Angaben der Stadt wahrscheinlich in der Jahresmitte 2021 beendet sein.

Rodungsarbeiten sind nötig – in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde

Ab Mitte/Ende November werden ebenfalls noch weitere für die Erschließungsarbeiten notwendige Rodungs- und Beräumungsarbeiten durchgeführt. Die Räumungsarbeiten entlang der K 5 sowie im Bereich der geplanten Entwässerungsanlagen in der „Grünen Mitte“ erfolgen in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Wolfsburg unter Beachtung der Brut- und Setzzeiten und sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Künftige – unterhalb der Quartiere 2, 3 und 4 verlaufende – Grünanlage „Panoramaweg“

Für die im weiteren Verlauf der Erschließung folgenden Baumaßnahmen sind noch zusätzliche Rodungs- und Beräumungsarbeiten erforderlich, die stets im zeitlichen Zusammenhang mit den weiteren Teilbauabschnitten durchgeführt werden sollen. Erforderliche Maßnahmen zum Schutz von Fauna und Flora sind beziehungsweise würden noch im Vorfeld umgesetzt. Im weiteren Verlauf der Erschließung wird der erste Abschnitt der zentralen Erschließungstrasse im Panoramaweg über eine Länge von etwa einem Kilometer in Zusammenarbeit mit den Versorgern und dem Straßenbau gebaut. Die Arbeiten werden laut Stadt rund neun Monate dauern und voraussichtlich zum Jahresende 2021 abgeschlossen sein. Die zukünftige – unterhalb der Quartiere 2, 3 und 4 verlaufende – öffentliche Grünanlage „Panoramaweg“ wird als das verbindende Rückgrat zwischen Bebauung und zum landschaftlichem Naturraum fungieren und später auf einer Länge von zwei Kilometern und einer Breite zwischen 20 und 60 Metern erlebbar sein. Der Hauptweg selbst wird für Fußgänger, Radfahrer, Inlineskater, Jogger und andere Nutzergruppen ausgewiesen.

Zwei zentrale Regenrückhaltebecken werden angelegt

Der dritte Teilbauabschnitt der Entwässerungsarbeiten wird zwei zentrale Regenrückhaltebecken sowie einen großen Durchlass unter der K 5 umfassen. Bei den Planungen seien insbesondere die vorhandenen Biotope und geschützten Bereiche berücksichtigt worden. Für den Bau des Durchlasses wird eine lokale Umfahrung hergestellt. Mit der Fertigstellung sei bis Ende 2021/Anfang 2022 zu rechnen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder