Wolfsburgs ältester Übungsleiter sucht einen Nachfolger

Wolfsburg.  Der 89-jährige Günter Lilge möchte seine Männersportgruppe in jüngere Hände geben. Ganz aufhören will der sportliche Senior aber noch nicht.

Günter Lilge (vorne Mitte) trainiert seit 30 Jahren die Männersportgruppe der  DJK Germania. Wolfsburgs ältester Übungsleiter möchte seine Aufgabe gerne in jüngere Hände geben.

Günter Lilge (vorne Mitte) trainiert seit 30 Jahren die Männersportgruppe der  DJK Germania. Wolfsburgs ältester Übungsleiter möchte seine Aufgabe gerne in jüngere Hände geben.

Foto: Helge Landmann / regios24

Disco-Musik erklingt in der Turnhalle der Eichendorffschule. Aufwärmen ist angesagt. Günter Lilge hat das Kommando und macht alle Übungen vor. Seit 30 Jahren betreut der Fallersleber eine Seniorensportgruppe mit zwölf Männern. Nun möchte der Übungsleiter die Gruppe in jüngere Hände geben. Zum 31. Dezember hat er seinen Abschied angekündigt. Aber wer könnte es ihm verdenken? Lilge wird im März 90 Jahre alt.

Der jüngste Teilnehmer ist 73 Jahre jung

Der sportliche Senior ist Wolfsburgs ältester Übungsleiter. „Bei unseren Fortbildungslehrgängen habe ich jedenfalls nie jemanden getroffen, der älter war als ich“, sagt Lilge schmunzelnd. Der 89-Jährige trainiert einmal in der Woche die Männer der DJK Germania Wolfsburg. Nur drei Teilnehmer sind unter 70, der Jüngste 73 Jahre jung. „Wir kennen uns schon lange und sind durch dick und dünn gegangen“, erzählt Norbert Laubsch. Der 74-jährige Wolfsburger bedauert, dass Lilge aufhören möchte. „Das ist eine Zäsur. Wir sind sehr froh, dass wir Günter haben. Mit seiner Fitness macht er uns noch immer was vor“, erzählt Laubsch und schnappt sich einen blauen Ball für die nächste Übung.

Motto: Sport und Gemütlichkeit

Immer donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr wird in der Sporthalle der Eichendorffschule trainiert. Lilge macht Kräftigungs- und Dehnübungen vor. Jeder hat eine Isomatte dabei. „Es ist wichtig, auch im Alter körperlich fit zu bleiben. Wenn man keine Muskelkraft mehr hat, ist das ein Problem“, sagt Lilge.

Während der Einheit macht jeder Sportler die Übungen so gut und oft er kann. Es herrscht eine entspannte Atmosphäre, es wird gefrotzelt und gelacht – alles mit Corona-Abstand und bei geöffneten Fenstern. „Lauter werde ich nur, weil nicht mehr alle so gut hören können“, sagt Lilge und lacht. Die Truppe ist ein eingeschworener Haufen, kennt sich seit 30 Jahren und unternimmt auch privat mal etwas zusammen. „Nach dem Training gehen wir noch was Essen und Trinken“, berichtet Lilge. Der Zusammenhalt und die Gemütlichkeit mache die Gruppe aus.

Gruppe droht die Auflösung

Und doch möchte der ehemalige Unterabteilungsleiter bei Volkswagen kürzertreten und sucht einen Nachfolger. Aus der Gruppe möchte niemand den Vorturner machen. Ein potenzieller Kandidat, der schon als Übungsleiter ausgebildet worden war, sei plötzlich gestorben, erzählt Lilge. „Ich hoffe, dass sich jemand findet. Ansonsten löst sich die Gruppe wohl leider auf.“ Wichtig sei, dass sein Nachfolger einen Übungsleiterschein besitzt, Sorgfalt beim Training walten lasse und Spaß dabei habe.

Lilge ist außerdem noch Spartenleiter beim SV Sandkamp und betreut eine gemischte Seniorensportgruppe mit 16 Frauen und Männern. Dort trainiert Lilge zusammen mit Ehefrau Helge (85). „Sie ist auch noch fit“, sagt Lilge, der mit seiner Frau zwei Töchter hat. In Sandkamp will der 89-Jährige noch weitermachen. „Der Termin ist vormittags und damit nicht so anstrengend.“

Vorbild an Fairness und Unterstützung

Lilge ist nicht nur seit Jahren als Übungsleiter aktiv, sondern hat beim Wolfsburger Turnkreis auch verschiedene Ehrenämter übernommen. Bis heute ist er Kassenprüfer. „Günter Lilge und seine Frau sind immer hilfsbereit“, lobt Gitti Fahse. Die Vorsitzende des Turnkreises Wolfsburg bezeichnet Lilge als ein „Vorbild an Fairness und Unterstützung“. Lilge habe bei zahlreichen Kongressen des Turnkreises geholfen und dafür auch seine Männersportgruppe aktiviert. „Sein Einsatz ist etwas ganz Besonderes“, unterstreicht Fahse.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder