Fehlstart mit den Parkschein-Automaten in Fallersleben

Fallersleben.  Die völlig falsch angegebene Höchstparkdauer ist nur ein Problem. Der Ortsrat will Optimierungen fürs Schulzentrum.

Dieser Parkautomat in der Westerstraße steht direkt vor einem üppigen Busch. Das Solarpanel ist nach Norden ausgerichtet.

Dieser Parkautomat in der Westerstraße steht direkt vor einem üppigen Busch. Das Solarpanel ist nach Norden ausgerichtet.

Foto: Claudia Caris

Hick-Hack um die gerade erst aufgestellten Parkgebühren-Automaten in der Altstadt: Noch am Donnerstag war auf den Geräten – wie schon im Ortsrat kritisch angemerkt – eine völlig falsche Höchstparkdauer angegeben. Im Verlauf der Sitzung am Dienstag gab es weitere Kritikpunkte und Themen, mit denen sich die Politiker beschäftigten.

Völlig unsinnige Höchstparkdauer angegeben

Nach monatelanger Verzögerung waren die Parkschein-Automaten Anfang der Woche wie berichtet an 15 Stellen in der Altstadt aufgebaut worden. Und hatten sofort für Irritationen gesorgt, weil die Höchstparkdauer angeblich 15 Stunden betragen sollte – völlig unsinnig!

Gleich am Mittwoch hakte Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist beim Ordnungsamt nach und erhielt die Auskunft, dass es sich um ein Versehen handele, das sofort korrigiert werde. Es sollten neue Aufkleber mit der korrekten Maximalparkdauer von zwei Stunden angebracht werden, wie sie unserer Zeitung berichtete.

Parkautomaten-Betriebsstart unklar und ein fragwürdiger Standort

Auch sonst passt längst noch nicht alles mit den Automaten: In ihrer Information an den Ortsrat hatte die Stadt offen gelassen, wann genau sie denn nun in Betrieb gehen; lediglich von Nacharbeiten in der nächsten Woche und einer Gewöhnungsfrist nach dem Aufbau war die Rede. Am Donnerstag jedenfalls waren bereits Automaten eingeschaltet; allerdings standen noch die alten Parkscheiben-Schilder. Außerdem wurde beispielsweise das Gerät in der nördlichen Westerstraße so aufgestellt, dass sich Nutzer quasi unter den üppigen Strauch im dortigen Pflanzkübel zwängen müssen, der dort steht, um Falschparken zu verhindern.

Ein Stück weiter östlich in der Westerstraße soll der Platz am Zunftbaum mit dem Gänseliesel einen eigenen Namen bekommen: Auf Vorschlag der Ortsbürgermeisterin wurde mit großer Mehrheit beschlossen, das städtische Grundstück zum „Gänse-Liesel-Platz“ zu machen.

Stadt soll am Schulzentrum Sonnenschutz nachrüsten und Container ersetzen

Für das Schulzentrum beantragte der Ortsrat auf Initiative der SPD einstimmig Verbesserungen. Nachdem das Problem mit dem fehlenden Sonnenschutz an den aufwändig sanierten Schulen schon seit 2018 bekannt ist, soll die Stadt nun bis zum Frühjahr 2021 nachrüsten. Zudem soll der heruntergekommene Container zweier Hauptschulklassen durch einen modernen Modulbau ersetzt werden. Die Ortsbürgermeisterin regte an, dafür Gelder zu verwenden, die die Stadt durch die aktuell reduzierte Mehrwertsteuer bei noch offenen Rechnungen fürs Schulzentrum spart.

Lesen Sie auch:

Parkautomaten frisch aufgestellt in der Fallersleber Altstadt vom 1.9.2020

Nein zum kostenlosen Sanduhr-Parken in der Fallersleber Altstadt vom 22.6.2020

Corona durchkreuzt Parkscheinautomaten-Lieferung in Fallersleben vom 3.6.2020

Diskussionen um Brötchen-Taste fürs Parken in Fallersleben vom 11.6.2019

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder