Wolfsburger Juden spüren keinen Hass – fürchten ihn aber

Wolfsburg.  Der Anschlag in Halle hat auch die Orthodoxe Jüdische Gemeinde in Wolfsburg aufgerüttelt.

„Die Verantwortung für eine gute und bessere Zukunft tragen wir alle“, sagt der Wolfsburger Rabbiner Yakov Yosef Harety.

„Die Verantwortung für eine gute und bessere Zukunft tragen wir alle“, sagt der Wolfsburger Rabbiner Yakov Yosef Harety.

Foto: Sebastian Priebe / regios24

Seit Mitte Oktober fährt die Wolfsburger Polizei regelmäßig vor der Synagoge in Sandkamp Streife. Die Orthodoxe Jüdische Gemeinde möchte zudem durch Aufklärungsarbeit dem Antisemitismus entgegenwirken – mit Schulbesuchen, Seminaren und anderen Aktivitäten. „Wir sollten versuchen, die schönen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: