Lehrer informieren sich in Wolfsburg über die digitale Welt

Wolfsburg.  Die Carl-Hahn-Schule nimmt als erste Wolfsburger Schule an einem Lehrer-Digi-Camp teil. Themen sind Cyber-Mobbing und Social Hacking.

Schüler benutzen im Unterricht einen Laptop.

Schüler benutzen im Unterricht einen Laptop.

Foto: Daniel Reinhardt / picture alliance/dpa (symbolfoto)

Etwa 70 Lehrer der Carl-Hahn-Schule nahmen am Dienstag am Lehrer-Digi-Camp teil. Initiatoren der Veranstaltung sind die Barmer, der Tüv Rheinland und die BG 3000, ein Start-up, das digitale Projekte umsetzt. In verschiedenen Workshops hatten die Lehrer Gelegenheit, sich mit Themen wie „Digitales...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: