Störung: 8000 Wobcom-Kunden ohne Internet und Telefon

Wolfsburg.  Es ist bereits die fünfte große Störung in diesem Jahr. Diesmal verhindert ein technischer Defekt die Einwahl der Router ins Internet.

8000 Wobcom-Kunden waren am Mittwoch früh morgens von der Störung betroffen. Sie konnten weder im Internet surfen noch telefonieren.

8000 Wobcom-Kunden waren am Mittwoch früh morgens von der Störung betroffen. Sie konnten weder im Internet surfen noch telefonieren.

Foto: Marc Müller / dpa (Symbolbild)

Die Pannenserie bei der Wobcom reißt nicht ab. Am Mittwoch waren erneut Tausende Kunden des Wolfsburger Telekommunikationsanbieters von einer technischen Panne betroffen. Von 4 bis 7 Uhr funktionierte weder das Internet noch das Telefon. Es ist bereits der fünfte größere Ausfall in diesem Jahr.

„Die Ursache war eine Störung im Verteilernetz“, sagte Stadtwerke-Sprecherin Petra Buerke auf Anfrage unserer Zeitung. „Ein technischer Defekt hat die Einwahl der Router ins Internet verhindert.“ Von der Störung betroffen waren 8000 Kunden im gesamten Stadtgebiet Wolfsburgs und auch in Teilen des Landkreises Gifhorn.

Die Wobcom informierte die Kunden auf ihrer Facebook-Seite über die Probleme und bat gleichzeitig um Geduld. Um 7.40 Uhr vermeldete das Unternehmen, dass die Auswirkungen der Netzstörung stark eingegrenzt wurden und viele Kunden wieder online sind. Einige wenige seien aber weiterhin von der Störung betroffen. Um 8.39 Uhr folgte die offizielle Entstörungsmeldung. „Wir entschuldigen uns ausdrücklich für die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für deine Geduld“, hieß es auf der Facebook-Seite.

Die Geduld ihrer Kunden hat die Wobcom in den vergangenen Monaten allerdings arg strapaziert. Zuletzt am 3. Mai hatten etwa 2000 Wolfsburger kein Internet. Betroffen waren DSL-Kunden im gesamten Stadtgebiet. Am 7. April waren 9000 Wobcom-Kunden im gesamten Versorgungsgebiet ohne Internet. Und bereits am 8. und 15. Januar hatten massive Störungen Tausende Wobcom-Kunden verärgert. Damals waren 27.000 beziehungsweise 15.000 Kunden betroffen.

Ihre Verärgerung über den erneuten Ausfall äußerten die Kunden auf der Facebook-Seite der Wobcom. „Was in den letzten 6 bis 9 Monaten an Störungen abgeht, habe ich die Jahre davor nicht erlebt“ schrieb ein Mann, der seit 15 Jahren Kunde ist. Ein anderer Mann fragte: „Wie sieht es mit einer Entschädigung aus bei den ganzen Störungen?“ Und eine Frau meinte: „Finde es langsam sehr nervig, dass ich als Frühaufsteherin (5 Uhr) so oft keine Internetverbindung habe. War eine schlechte Idee, auf Glasfaser umzusteigen. Bieten Sie so etwas doch erst an, wenn die Technik funktioniert. Bei den Preisen kann ich doch wohl Leistung erwarten.“

Betroffen waren Kunden im gesamten Stadtgebiet und in Teilen des Landkreises Gifhorn.
Petra Buerke,

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder