Künstlergruppe gestaltet Kalender für guten Zweck

Wolfsburg.  Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Förderverein „ready4work“, der damit Ausbildungsplätze beim Regionalverbund für Ausbildung unterstützt.

Die beteiligten Künstler signieren die Kalender für ready4work im Beisein des Oberbürgermeisters Klaus Mohrs und anderer Förderer.

Foto: LARS LANDMANN / Regios24

Die beteiligten Künstler signieren die Kalender für ready4work im Beisein des Oberbürgermeisters Klaus Mohrs und anderer Förderer.

Seit 15 Jahren zeigt die Wolfsburger Künstlergruppe 10KW, dass kreatives Engagement und soziale Verantwortung ein perfektes Gesamtbild ergeben. Die Gruppe spendet den Gesamterlös aus dem Verkauf ihrer Kunstkalender an den Förderverein „ready4work“, der damit zusätzliche Ausbildungsplätze beim Regionalverbund für Ausbildung (RVA) unterstützt.

Vor dem Verkaufsstart des Jubiläums-Kalenders am 20. September, signierten die Künstler jedes der 400 Exemplare. In diesem Jahr erhalten Käufer zum Preis von 25 Euro zusätzlich zum 44 mal 47 Zentimeter großen Kalender eine Broschüre, in der sich die 10KW persönlich vorstellen. Gastkünstlerin ist Denice vom internationalen Tape-Art-Kollektiv Tape over aus Berlin. Eine weitere Besonderheit: 10KW-Mitglied Rosi Marx, Gewinnerin des diesjährigen Kunstpreises für Wolfsburger Künstler „arti“, füllt gleich zwei Kalenderseiten mit ihren Werken. Sponsoren sind die Volkswagen Group Services GmbH,

die Wolfsburg AG und die Autostadt GmbH, schreibt die Wolfsburg AG.

„Seit 15 Jahren übernehmen die 10KW mit ihrer Kalender-Initiative soziale Verantwortung. Dank ihres kontinuierlichen Engagements erhielten bisher 24 junge Menschen aus Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt die Chance auf eine berufliche Perspektive“, sagt Klaus Mohrs, Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg und stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins „ready4work“.

Als Gast wirkte in diesem Jahr die Tape-Art-Künstlerin Denice an der Kalenderauflage für 2019 mit. Gemeinsam mit

Schülern der Berufsbildenden Schulen 2 Wolfsburg sowie der Peter-Pan-Schule Wolfsburg beklebte sie im März ein riesiges Deko-Osterei für die Autostadt. Das Ergebnis, ein Mix aus abstrakten Mustern und organischen Formen, ziert die April-Seite des Kalenders. Auf der zweiten, für Gastkünstler reservierten Kalenderseite präsentiert 10KW-Mitglied Rosi Marx die Arbeit „Info.com“, eine der beiden Arbeiten, mit denen sie die Jury des Kunstpreises für Wolfsburger Künstler „arti“ überzeugte. „Der Kunstkalender-Initiative lag die Idee zugrunde, aus unseren verschiedenen Werken und Stilrichtungen etwas Gemeinsames und Neues zu erschaffen. Dass wir damit gleichzeitig junge Menschen unterstützen macht das Ganze noch kostbarer“, sagt Rosi Marx.

Der Künstlergruppe 10KW gehören neben Rosi Marx auch Ingrid und Eimo Cremer, Gerd Druwe, Renate Gallasch, Yoko

Haneda, Irene Heimsch, Paul Kaminski, Heiko Tappenbeck und Doris Weiß an.

Erhältlich ist der Kalender unter anderem bei folgenden Verkaufsstellen: Buchhandlung Sopper Vorsfelde, Geschäftsstelle der Wolfsburger Nachrichten, Kultur-Info im Alvar-Aalto Kulturhaus, Shop des Kunstmuseums Wolfsburg, Buchhandlung Thalia, Metropol – The Finest Selection in der Autostadt, Volkswagen-Shop am Tor 17.

Bestellungen nimmt das Team von ready4work unter Angabe der Adresse und Stückzahl per E-Mail an info@ready4work.de

oder unter
(0 53 61) 8 97 19 50

entgegen. Mehr Informationen zum Förderverein gibt es im Internet unter

www.ready4work.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder