Emma und Jonas liegen vorn

Wolfsburg  In Wolfsburg wurden 2017 insgesamt 1284 Geburten registriert.

Mit insgesamt 19 Nennungen liegt Emma bei den Mädchennamen in Wolfsburg vor Emilia (17).

Foto: Markus Scholz/dpa

Mit insgesamt 19 Nennungen liegt Emma bei den Mädchennamen in Wolfsburg vor Emilia (17). Foto: Markus Scholz/dpa

Die Hitliste bei den Vornamen der 2017 neugeborenen Wolfsburger Kinder führen Emma bei den Mädchen sowie Jonas bei den Jungen an. Mit insgesamt 19 Nennungen liegt Emma bei den Mädchennamen vor Emilia (17). Dahinter folgen die Mädchennamen Mila (13), Sophia (12), Charlotte und Emily (je 11), Leni und Mia (je 10) sowie Paulina und Sophie (je 8). Das teilte die Stadt Wolfsburg am Mittwoch mit. Beim männlichen Nachwuchs führt Jonas (20 Nennungen) die Beliebtheitsskala an, vor Leon (17), Paul (16), Ben (15), Noah (14), Alexander, Finn und Milan (je 12) sowie Elias und Felix.

717 Eheschließungen gab es 2017

Laut Einwohnermelderegister wurden 2017 insgesamt 1284 Geburten registriert. Im Jahr zuvor waren es 1370 Mädchen und Jungen. Man kann die 2017er-Zahl nicht mit dem Rekordjahr 2016 vergleichen, aber der Vergleich zu den Jahre 2007 bis 2017 (Tabelle) zeigt, dass man von einem hohen Geburtenstand in Wolfsburg sprechen kann. Vergangenes Jahr starben 1523 Wolfsburger. 2016 waren es 1418 Bürger. Der natürliche Saldo von Geburten und Sterbefällen ist demzufolge mit minus 239 Personen negativ. Die Zahl der Eheschließungen im Wolfsburger Standesamt für das abgelaufene Jahr liegt bei 717 (2016: 700). Es wurden 19 (2016: 9) gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften gegründet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder