Wolfenbüttel. Erneut schlagen Einsatzkräfte an der Obdachlosenunterkunft an der Salzdahlumer Straße auf. Das ist am Freitagnachmittag passiert.

Die Wolfenbütteler Feuerwehr ist am Freitag zur Obdachlosenunterkunft an der Salzdahlumer Straße ausgerückt. Gegen 14.15 Uhr war ein Brand im Objekt gemeldet worden. Aufgrund des Notrufes und den bekannten örtlichen Gegebenheiten wurden zwei Löschzüge aus der Kernstadt sowie aus dem Bereich Wolfenbüttel-Ost und mehrere Rettungswagen samt Notarzt alarmiert.

Ihr Newsletter für Wolfenbüttel & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Vor Ort stellte sich heraus, dass lediglich ein Wäscheständer und eine Holzpalisadenwand brannten. Die zuerst eintreffende Ortswehr aus Ahlum sowie die Tanklöschfahrzeugbesatzung der Wolfenbütteler Wehr konnten den Brand schnell ablöschen. Weitere noch auf der Anfahrt befindliche Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Ein technischer Defekt oder eine Selbstentzündung wurden ausgeschlossen. Der Schaden ist relativ gering.

Immer wieder kommt es zu Einsätzen für Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei an und in der Obdachlosenunterkunft an der Salzdahlumer Straße – zuletzt zweimal im März.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Wolfenbüttel lesen:

Täglich wissen, was in Wolfenbüttel passiert: