Wolfenbüttel. Wer mal eine Wolfenbütteler Stadtführung mitgemacht hat, der weiß: Das macht Spaß und lohnt sich! Fünf neue Stadtführende melden sich nun zum Dienst.

Die Nachfrage nach Führungen und insbesondere auch nach den Themenführungen steigt wieder an, berichtet die Stadtverwaltung – deshalb freue sich die Tourist-Info umso mehr über Verstärkung in ihrem Stadtführer-Team. Mitte 2022 begann für fünf neue Stadtführerinnen und Stadtführer eine ausgiebige Schulungsphase, die kürzlich mit einer erfolgreichen Prüfung abgeschlossen werden konnte.

Ihr Newsletter für Wolfenbüttel & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Mit viel Herzblut und Leidenschaft für die Geschichte von Wolfenbüttel haben unsere Stadtführerinnen und Stadtführer viel Spaß die Gäste durch die schöne Fachwerkstadt zu begleiten“, schreibt die Stadt in ihrer Mitteilung. Verschiedene Wissensschwerpunkte der einzelnen Stadtführenden, wie die Welfen in Wolfenbüttel oder das Leben von Lessing, seien genauso gefragt wie die starken Frauen, die in Wolfenbüttel einiges bewegt haben. Die Mischung der Themenschwerpunkte ermögliche eine individuelle Vermittlung für unterschiedliche Gruppenanfragen.

Treffen mit den alten Hasen

Bei einem gemeinsamen Stadtführertreffen in lockerer Atmosphäre mit Gegrilltem und Getränken lernten die Neuen die alten Hasen kennen und konnten sich schon mal über Persönliches und Fachspezifisches austauschen. Vor dem Grillen wurde gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen der Tourist-Info Wolfenbüttel in einer einstündigen Sitzung Aktuelles und Organisatorisches besprochen.

Begrüßt wurden offiziell die neuen Stadtführerinnen Cortina Teichmann, Susanne Ostermeyer, Monika Sander, Gabriele Quost und der Stadtführer Hartmut Klonk.

Weitere Wolfenbütteler Themen, die Sie interessieren könnten: