„Ganz besondere Perspektive“

Lions Club Wolfenbüttel verkauft Kalender für gute Zwecke

Lions-Hilfswerkpräsident Dirk Janßen am Kalenderverkaufsstand im Schloss.

Lions-Hilfswerkpräsident Dirk Janßen am Kalenderverkaufsstand im Schloss.

Foto: Lions Club Wolfenbüttel

Wolfenbüttel.  Für 15 Euro Gutes tun: Der Lions Club Wolfenbüttel unterstützt mit seinem Jahreskalender 2023 bedürftige Personen und Einrichtungen.

Wie der Lions Club Wolfenbüttel mitteilt, hat der Service-Club für das Jahr 2023 wieder einen großformatigen Bildkalender mit zahlreichen Fotos aufgelegt, diesmal mit Bildern aus einer ganz besonderen Perspektive. Deshalb laute das Motto des neuen Kalenders für 2023 „Ein anderer Blick auf Wolfenbüttel“. Der Lions Club Wolfenbüttel verkauft den Kalender zum Preis von 15 Euro das Stück. Die Einnahmen werden zu hundert Prozent verwendet, um bedürftige Einzelpersonen und Einrichtungen in der Stadt Wolfenbüttel und im Landkreis zu unterstützen.

Am letzten Novemberwochenende sei der Club noch einmal sehr erfolgreich mit einem kleinen Verkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt im Schloss Wolfenbüttel vertreten gewesen, teilt der Club um seinen Hilfswerk-Präsidenten Dirk Janßen mit. Janßen und andere Lions-Freunde boten den Besuchern des Weihnachtsmarktes im Schloss den Kalender an. Viele Besucher hätten diese Gelegenheit wahrgenommen und einen oder gleich mehrere Kalender gekauft. Die Kalender seien von vielen als Weihnachtsgeschenk für ehemalige Wolfenbütteler erworben worden. Den weitesten Weg hätten demnach bis zum Weihnachtsfest zwei Kalender vor sich, die bis nach Australien reisen.

Verkauf bis Jahresende

Wer sich noch mit dem Kauf eines Kalenders an den geplanten Hilfsaktionen des Lions Club Wolfenbüttel beteiligen möchte, kann noch bis zum Jahresende einen oder auch mehrere Kalender in den beiden Wolfenbütteler Buchhandlungen, im Schlossmuseum, in der Tourist-Info oder in der „Vitrine“ erwerben. Der Lions Club Wolfenbüttel und die von ihm unterstützten Personen oder Einrichtungen freuen sich über die durch den Verkauf eingenommenen Finanzmittel.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de