Testbus WF

Neuer Testbulli rollt durch Landkreis Wolfenbüttel

Der Testpunkt am. Schmidt-Terminal in Wolfenbüttel ist bereits sehr gefragt. Nun kommen weitere Testmöglichkeiten dazu.

Der Testpunkt am. Schmidt-Terminal in Wolfenbüttel ist bereits sehr gefragt. Nun kommen weitere Testmöglichkeiten dazu.

Foto: Karl-Ernst Hueske (ARCHIV)

Wolfenbüttel.  Die Testpunkt Wolfenbüttel UG erweitert ihre Teststellen und auch die Öffnungszeiten. Ein umgebauter Krankenwagen wird zum Testmobil.

Ein neuer Testbulli, ein umgebauter Krankenwagen, von der Testpunkt Wolfenbüttel UG (Der Schmidt) ist seit Dienstag in den Gemeinden des Landkreises Wolfenbüttel unterwegs. Das Fahrzeug wird täglich an sechs verschiedenen, wechselnden, Haltestellen für je eine Stunde stehen, um allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlose Corona-Schnelltests anzubieten. Das Angebot werde so gut angenommen, dass das Unternehmen nach der Erweiterung der Öffnungszeiten am Drive-In auch die Haltezeiten des Testbusses ab Montag, 31. Mai, erweitert, so die Mitteilung. Zudem entsteht ein neuer Testpunkt an der Golfsportanlage „Rittergut Hedwigsburg“ in Kissenbrück. Dieser ist von Dienstag bis Sonntag von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Bürgerinnen und Bürger können sich kostenlos auf COVID-19 testen lassen. Das Ergebnis liegt nach 15 Minuten vor. Weitere Informationen unter testpunkt-wf.de

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder