Vatertag: Glasflaschenverbot am Wittmarer Bismarckturm

Glasflaschen sind rund um Bismarckturm und Asseburg am Vatertag verboten. Die Polizei in Wolfenbüttel werde vermehrt kontrollieren (Symbolbild)

Glasflaschen sind rund um Bismarckturm und Asseburg am Vatertag verboten. Die Polizei in Wolfenbüttel werde vermehrt kontrollieren (Symbolbild)

Foto: Tobias Hase / dpa (Archiv)

Wittmar/Wolfenbüttel.  Neben dem Glasflaschenverbot kündigte die Polizei Wolfenbüttel am Vatertag vermehrte Kontrollen im Sinne der Corona- und Jugendschutzregeln an.

Rund um den Bismarckturm und der Ruine der Asseburg bei Wittmar in der Asse wird es am, Donnerstag, 13. Mai (Vatertag), von 9 bis 22 Uhr ein Glasflaschenverbot geben. Dies gelte für einen Radius von 50 Metern um den Turm und den Radius von 100 Metern um die Asseburg. Das Verbot gelte auch für die Wiese unterhalb des Turmes und den Weg zwischen Turm und Asseburg. Hintergrund seien laut einer Verfügung der Samtgemeinde Elm-Asse Alkohol- und Gewaltexzesse in vergangen Jahren. Die Polizei Wolfenbüttel werde laut eigener Mitteilung zudem an diesem Tag verstärkt auf die Einhaltung der bestehenden Coronaschutzregeln achten und nötigenfalls festgestellte Verstöße konsequent ahnden, Jugendschutzkontrollen durchführen und eine erhöhte Präsenz zeigen, um möglichen übermäßigen Alkoholgenuss und den damit oftmals einhergehenden Reibereien entgegenzuwirken.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder